Herzlich Willkommen

Ich bin Andreas Heller (39), ausgebildeter Mediengestalter, seit 10 Jahren selbstständig tätig, Dipl-Ing. (fh) Medientechnik und arbeite darüber hinaus nun seit über 3 Jahren als Fotograf. Fotografie ist für mich Leidenschaft und Sinnstiftung. Sehr am Herzen liegt mir die Konzertfotografie. Mein Anspruch ist es, Euch professionelle und authentische Fotos zu liefern, die den Moment aus ansprechenden Perspektiven zeigen.

Gerne möchte ich Euch auf dieser Webseite mit „Du“ ansprechen, weil ich das persönlicher finde. Falls etwas dagegen spricht, so sagt es mir bitte, denn es ist natürlich kein Problem, Euch den Gefallen zu tun und Euch zu Siezen. Ihr könnt mich für eure Hochzeit, Reportagen und andere Veranstaltungen buchen. Bitte schreibt mir dazu gerne eine Anfrage mit Terminvorschlag und einer kurzen Beschreibung.

Andreas Heller, Foto © Eric Alexander
Andreas Heller, Foto © Eric Alexander

Vorgespräch

Ihr habt einen Fotoauftrag zu vergeben? Wenn Ihr Euch gemeinsam meine Fotos angesehen habt und sie Euch wirklich gut gefallen, dann meldet Euch gerne bei mir, damit wir einen Termin verabreden können, um alles weitere zu besprechen. Wir sollten uns unbedingt zunächst persönlich kennen lernen. Ein Treffen halte ich für sehr sehr wichtig – gerade wenn es um Hochzeiten geht, denn Vertrauen spielt hier eine große Rolle. Im Idealfall heiratet man nur einmal und da sollen die Erinnerungsbilder doch von jemandem kommen, dem man gerne sein vollstes Vertrauen schenkt. Nicht, dass man sich hinterher – in 20 Jahren – noch darüber ärgert, diesen Job nicht doch einem Profi überlassen zu haben. Und Profi ist nicht gleich Profi. Es gibt gute Amateure und es gibt schlechte Profis. Daher urteilt bitte unbedingt selbst, ob die Art der Fotos des jeweiligen Fotografen Euch beiden zusagt und entscheidet Euch erst nach dem ausführlichen Vorgespräch ob eine Zusammenarbeit gewünscht wird.

Shooting

Bei einem Shooting stelle ich mich gerne auf die jeweiligen Anforderungen ein. Sprecht mich gerne an was für Bilder benötigt werden – ob ein Studio gebucht werden sollte, oder aber OnLocation fotografiert werden soll. Vieles ist möglich, solange vorher gut geplant wird und man alle notwendigen Vorbereitungen trifft. Ein Studiotermin sollte mindestens eine Woche vorher festgesetzt werden und bei Shootings OnLocation ist man oft auf das passende Wetter angewiesen, so dass sich manchmal auch spontane Änderungen in der Zeitplanung ergeben können. Außerdem müssen evtl. noch Genehmigungen eingeholt werden um überhaupt fotografieren zu dürfen. Das Shooting an sich ist für mich meist nur die halbe Arbeit. Ein wesentlicher Teil ist es auch die Fotos anschließend zu sichten, auszuwählen und in der Postproduktion weiterzubearbeiten.

Postproduktion

Es gibt sicherlich den ein oder anderen Fotografen, der von sich behauptet keine seiner Fotos nachbearbeiten zu müssen. Ich bin keiner von diesen Fotografen. Viele meiner Fotos sind definitiv zumindest leicht nachträglich bearbeitet. Ich plane sogar oft bereits während der Ideenfindung gewisse Retuschearbeiten ein, wie man beispielsweise hier sehen kann. Erst  durch die Bildbearbeitung eröffnet sich eine unendliche Fülle an möglichen Bildmotiven, denn nicht jedes Foto kann man direkt umsetzen. Ich bin zwar jederzeit versucht möglichst alles während der Erstellung des Bildes zu beachten um so wenig wie möglich nachbearbeiten zu müssen, jedoch verlangen gerade surreale Bilder oft nach den nötigen Kenntnissen professioneller Bildbearbeitungsprogramme. Sprecht mich gerne an und ich erstelle Euch ein individuelles Angebot für die Umsetzung Eurer eigenen Bildideen.